Pressemitteilung


23.03.2011

DEUTZ auf der CONEXPO


  • DEUTZ präsentiert Lösungen für Abgasstufe EU Stufe III B/ Tier 4 interim
  • Motoren mit einem breiten Leistungsspektrum von 28 bis 520 kW
  • Vorstellung der neuen Industriemotoren TCD 2.9 L4 und TCD 3.6 L4

Auf der weltweit größten Messe für die Bau- und Baumaterialindustrie, der CONEXPO in Las Vegas, zeigt DEUTZ sein Motorenspektrum für die kommenden Abgasstufen. Vom 22. bis 26. März 2011 präsentiert die DEUTZ AG im rund 195.000 Quadratmeter großen Las Vegas Convention Center ihr Moto-renportfolio für die aktuell geltende Abgasstufe EU-Nonroad 2004/26/EU Stufe III B und US EPA Tier 4 interim in einem Leistungsbereich von 28-520 kW/31-697 hp.

 

Sauger- oder turboaufgeladen, mit oder ohne Ladeluftkühlung, ausgestattet mit gekühlter externer Abgasrückführung und Common-Rail Hochdruckeinspritzung mit 1.800 bar, deckt der ultrakompakte neu entwickelte TCD 2.9 L4 einen Leistungsbereich von 25 bis 55,4 kW ab. Der kompakte 4-Zylinder-Reihenmotor, speziell entwickelt für sehr kurze und enge Installationen, bietet hohe spezifische Leistungs- und Drehmomentwerte bei gleichzeitig sehr kultiviertem Lauf und erreicht ein um 50 Prozent höheres Drehmoment als vergleichbare Wettbewerbsmotoren. Ein modulares Abgasnachbehandlungssystem ist auf die Anforderungen von Industriemaschinen hinsichtlich kompakter Bauweise und Kosteneffizienz zugeschnitten: Der wartungsfreie und kostengünstige Diesel-Oxidationskatalysator und der Partikeloxidationskatalysator decken die meisten Anwendungen ab, wobei eine geschlossene DPF-Option ebenfalls lieferbar ist.

 
Den Leistungsbereich von 50 bis 90 kW deckt DEUTZ mit dem TCD 3.6 L4 ab, der bei einer Drehzahl von 1.400 – 1.600 U/min-1 eine Leistung vergleichbar mit der eines Tier 3-Motors mit 4,5 Liter Hubraum und Turboaufladung erbringt. Der wassergekühlte 4-Zylinder-Motor, turboaufgeladen, mit oder ohne Ladeluftkühlung und gekühlter externer Abgasrückführung ist mit einem Common-Rail-System mit 1.600 bar ausgerüstet. Zur Abgasnachbehandlung ist ein Partikeloxidationskatalysator erhältlich oder für die ladeluftgekühlte Variante ein DOC. Ebenfalls verfügbar ist eine DPF Option sowie ein wartungsfreies DVERT® Abgasnachbehandlungssystem. Mit seiner äußerst kompakten Bauweise ist der TCD 3.6 L4 im Wettbewerbsvergleich einer der kompaktesten Motoren seiner Leistungsklasse.


Für den Leistungsbereich von 70 bis 115 kW bietet DEUTZ seinen Kunden den wassergekühlten Motor TCD 4.1 L4, der bei einer Drehzahl von 1400 bis 1.600 U/min-1 ein maximales Drehmoment von 610Nm erbringt. Der turbogeladene und ladeluftgekühlte 4-Zylinder-Reihenmotor ist mit einem 1.600 bar DEUTZ Common-Rail-System (DCR®) sowie gekühlter externer Abgasrückführung ausgerüstet. Das modulare Abgasnachbehandlungssystem sieht eine geschlossene Dieselpartikelfilter-Lösung vor.


Im Leistungsbereich von 120 bis 180 kW hat DEUTZ den wassergekühlten TCD 6.1 L6 im Angebot, der bei einer Drehzahl von 1400 bis 1600 U/min-1 ein maximales Drehmoment von 1.000 Nm erreicht. Der robuste 6-Zylinder-Reihenmotor mit Turboaufladung und Ladeluftkühler, gekühlter externer Abgasrück-führung und elektronisch geregelter DEUTZ Common-Rail-System (DCR®) Hochdruckeinspritzung über-zeugt durch ausgeprägte Wirtschaftlichkeit, hohe Motorlebensdauer und lange Serviceintervalle. Durch einen geschlossenen Dieselpartikelfilter mit Regeneration durch Luftdrosselung für <130 kW beziehungsweise mit Dieselbrenner-Regeneration für >130 kW erfüllt der TCD 6.1 L6 optimal die Anforderungen der neuen Abgasstufen.


Der wassergekühlte 6-Zylinder-Motor TCD 7.8 L6 ist mit einer Leistung von 160 bis 250 kW der stärkste Motor der mittleren Leistungsklasse. Bei einer Drehzahl von 1400 bis 1600 U/min-1 erreicht er ein maximales Drehmoment von 1.400 Nm. Ausgestattet mit Turbolader mit Ladeluftkühlung, gekühlter externer Abgasrückführung sowie DEUTZ Common-Rail (DCR®) Hochdruckeinspritzung mit 2.000 bar ist der Motor für hohe Belastungen ausgelegt. Der TCD 7.8 verwendet ein Abgas-nachbehandlungssystem, das auf die Erfordernisse von Industriemaschinen mit hohen Belastungen abgestimmt ist. Eine geschlossene Dieselpartikelfilter-Lösung mit aktiver Dieselbrenner-Regeneration gewährleistet maximale Maschinenverfügbarkeit unter allen Bedingungen.


Den Leistungsbereich von 240 bis 390 kW deckt der TCD 12.0 V6 ab. Der wassergekühlte Motor in kompakter V-Konfiguration ist mit Common Rail Hochdruckeinspritzung mit einem Einspritzdruck von 2.000 bar ausgestattet. Der elektronisch geregelte Wastegate Turbolader sorgt für eine optimale Gerä-teperformance. Ausgelegt für hohe Belastungen überzeugt der TCD 12.0 durch herausragende Robustheit und lange Wartungsintervalle. Durch die bewährte Hochleistungs-SCR-Technologie ist der TCD 12.0 auf die Erfordernisse großer Industriemaschinen mit hoher Beanspruchung abgestimmt, bei denen Kraftstoffverbrauch höchste Priorität hat.


Ebenfalls informieren können sich die Besucher der CONEXPO über das DEUTZ Baukastensystem zur Abgasnachbehandlung, DVERT®. Alle neuen DEUTZ Motoren der Stufe EU 97/68 IIIB / US EPA Tier 4 interim sind durch die modulare DVERT®-Plattform für die zukünftigen Abgasstufen EU Stufe IV sowie US EPA Tier 4 vorbereitet. Durch ein modular aufgebautes System von Technikbausteinen, die mit den individuellen Motorenkonfigurationen kompatibel sind, werden integrierte Systemlösungen aus Motor- und Abgastechnik erzielt. Die verschiedenen DVERT®-Elemente, externe Technologien zur Abgasnachbehandlung wie Oxidationskatalysatoren, Partikelfilter in offener und geschlossener Bauart, Brenner zur Regenerierung sowie Systeme zur NOx Reduktionsmitteleinspritzung (SCR), können hierbei in unterschiedlicher Kombination das gewünschte Ergebnis hinsichtlich Motorleistung, Einhaltung von Emissionsgrenzwerten sowie Kosten- und Installationsoptimierungen erzielen. DVERT® repräsentiert den technologischen Systembaukasten für die neue Motorengeneration.

 

"Wir sind mit unserer Produktpalette für Tier 4 interim und Tier 4 final stark positioniert. Wir verfügen über einen gut etablierten Kundenstamm sowohl in den USA als auch international und sind für die Anforderungen des expandierenden US-Marktes gut aufgestellt", so Bob Mann, Leiter Vertrieb und Service bei DEUTZ. Die DEUTZ AG ist in den USA mit einer Tochtergesellschaft, der Deutz Corporation Atlanta, vertreten.


Ansprechpartner für diese Pressemitteilung der DEUTZ AG:

 

Frank Wesolowski 
Tel.: +49 (0)221 822-5553 
Fax: +49 (0)221 822-15-5553 
E-Mail: wesolowski.f@deutz.com