DEUTZ Hybrid Drive

Technologieprojekt „Green Industrial Diesel“


Merkmale

Hybrid System mit elektrischem Schwenkantrieb zur Rekuperation der kinetischen Energie des abbremsenden Oberwagens.


Elektrisches Power Bordnetz zur Verbindung des Integrierten Motor Generators, des SuperCap Packs und des elektrischen Schwenkantriebs.

Signifikante Reduktion des Kraftstoffverbrauchs sowie der Abgasemissionen.

Start/ Stopp-Automatik – Vermeidung von Leerlaufbetrieb ohne Lastanforderung; automatischer Motorstart bei Lastanforderung.

Power-Boost des Integrierten Motor Generators zur Verbesserung der Systemdynamik bei Lastspitzen.


DEUTZ Hybrid Drive.pdf


start-stopp-hybridisierung_d.jpg 

Ein Technologieprojekt der DEUTZ AG mit Atlas Weyhausen und Linde Hydraulics


Potential der Systemintegration von Dieselmotor und Hydraulik


Durch geschickte Optimierung und Systemintegration von Dieselmotor und geräteseitigem Hydrauliksystem entstehen „hybride diesel-hydraulischen Antriebslösungen“, mit denen sich deutliche Vorteile bei Geräteperformance und Kraftstoffverbrauch von Baumaschinen realisieren lassen.


Die Rolle des Energiespeichers übernimmt in einem solchen diesel-hydraulischen Hybridsystem ein spezieller Hydrospeicher. Mittels intelligenter Systemoptimierung und elektronischer Regelung kann Überschussenergie aus dem Hydrauliksystem, z.B. beim Bremsen oder Lastsenken, im Druckbehälter zwischengespeichert werden. Beim folgenden Arbeitsvorgang sorgt die elektronische Regelung für die Ansteuerung des Druckspeichers und damit für sofortige Bereitstellung der hydraulischen Leistung, die den Dieselmotor bei seiner Arbeit entlastet. Neben deutlichen Steigerungen der Geräteperformance lassen sich so Kraftstoffverbrauchsvorteile von bis zu 20% – in Abhängigkeit von Anwendung und Lastzyklus – erreichen.


DEUTZ Start-Stopp Hybridisierung.pdf