Motorkonservierung
Alle Motoren erhalten bei Auslieferung an den Kunden eine wirksame Konservierung um Schäden durch Korrosion im Motor oder an der Peripherie zu verhindern. Je nach Bedarf kann die Konservierung für eine Schutzdauer von 12 bzw. 24 Monate erfolgen.

Wird ein Motor länger als 24 Monate eingelagert, so ist eine Nachkonservierung erforderlich. Wird ein Motor nach einer bestimmten Betriebszeit für eine längere Unterbrechung außer Betrieb gesetzt, ist eine Neukonservierung erforderlich.
Über die erforderlichen Maßnahmen zur Nachkonservierung bzw. Neukonservierung informiert Sie das Technische Rundschreiben. Die darin genannten Konservierungsmittel sind Referenzprodukte, gleichwertige Produkte können verwendet werden.